Fragen über die Produkte

Wie werden die Produkt-Fragebögen entwickelt?

Bevor ein Fragebogen online veröffentlicht wird, treffen wir alle relevanten Akteure (Landwirte, Hersteller, Händler) und diskutieren über die richtige Auswahl der Kriterien. Spezifisch mit den Landwirten bringen wir z.B. in Erfahrung, wie hoch eine faire und gerechte Vergütung sein muss.

Wonach entscheidet sich das finale Produkt?

Für jedes Produkt beantworten die Verbraucher einen Online-Fragebogen und legen damit ihre Wünsche und Präferenzen fest. Nach mindestens 5.000 beantworteten Fragebögen werten wir diese aus und stellen ein Pflichtenheft zusammen.

Warum sollte ich an den Online-Befragungen teilnehmen?

Weil Deine Meinung zählt!

 

Heutzutage sind die Regale voll mit Produkten, über die wir wenig wissen. Nun hast Du erstmalig die Möglichkeit, Dir Gedanken zu machen, welche Merkmale Dir bei einem Produkt wichtig sind. Über die Beantwortung des Fragebogens kannst Du dafür sorgen, dass später genau dieses Produkt für Dich im Supermarktregal zu finden ist, sofern genug andere Leute Deiner Meinung sind. Denn wir entscheiden demokratisch! Jede Meinung zählt, Deine Meinung zählt!

 

Jeder engagiert sich übrigens unverbindlich dafür, das definierte Produkt zu dem vorgeschlagenen Verkaufspreis später zu kaufen. Denn nur so können wir gemeinsam etwas bewegen.

 

Aktuelle Produkt-Fragebögen findest du hier.

Warum muss ich meine E-Mail-Adresse angeben?

Mit der Eingabe der E-Mail-Adresse wird gewährleistet, dass jeder wirklich nur einmal pro Produkt teilnimmt. So bleiben unsere Ergebnisse repräsentativ!

Zudem schicken wir Dir per E-Mail eine Zusammenfassung über die für Dich relevanten Produktmerkmale. So kannst Du jederzeit nochmal einsehen, was Dir persönlich wichtig war.

Werden die Produkte "bio" sein?

Über alle Produktmerkmale wird demokratisch entschieden… so auch über die Frage, ob biologische oder konventionelle Landwirtschaft betrieben werden soll. Sollten die Ergebnisse ausgeglichen ausfallen, werden wir mit unseren Partnern (Landwirten und Herstellern) versuchen, beide Qualitäten anzubieten.

Was ist der Unterschied zu den existierenden nachhaltigen Produkten, die ich bereits im Regal finden kann?

Das Einzigartige an den "Du bist hier der Chef!"-Produkten ist, dass Du den gesamten Kreationsprozess mitbestimmen kannst. Du legst die Produktmerkmale dank des Online-Fragebogens fest und empfiehlst daraus einen fairen Verkaufspreis. Und nur so kannst Du Dir sicher sein über die Qualität der Lebensmittel, die Du kaufst und isst – in voller Transparenz.

Wo werde ich die "Du bist hier der Chef!" Produkte kaufen können?

Die Produkte wirst Du nach und nach in jedem gut sortierten Supermarkt kaufen können. Täglich arbeiten wir daran, mehr und mehr Händler von der Listung unserer Produkte zu überzeugen, um damit unseren und Deinen Wunsch zu erfüllen, gemeinsam einen faireren und nachhaltigeren Weg zu gehen.

Wie setzt sich der Preis eines Produktes zusammen?

Wenn Du einen Fragebogen ausfüllst, wirst Du feststellen, dass sich je nach Antwort der Produktpreis verändert. Wir haben uns im Vorhinein mit Landwirten und Produzenten zusammengesetzt und besprochen, was nötig ist, um die verschiedenen Anforderungen fair zu erfüllen. Die jeweiligen Parteien (Landwirt, Produzent, Handel, "Du bist hier der Chef!") bekommen je nach Anforderungen einen abgestimmten Anteil.

 

Sobald das erste Produkt gestaltet wurde, erfährst Du hier, wie sich die Blöcke zusammensetzen und den empfohlenen Verkaufspreis bilden.

Fragen über die Partner (Landwirte, Hersteller, Handel)

Wie findet Ihr einen passenden Landwirt?

Wir sind in Kontakt mit verschiedenen Verbänden, Genossenschaften und einzelnen Landwirten. Je nachdem welche Kriterien gewählt werden, arbeiten wir mit denjenigen zusammen, die unsere Pflichtenhefte erfüllen können und möchten.

Wie wird gewährleistet, dass die veranschlagte Vergütung bei den Landwirten ankommt?

Die von uns gewählten Produzenten verpflichten sich, die Landwirte zum vereinbarten Preis zu vergüten. Dies lassen wir sogar doppelt kontrollieren: durch unsere eigenen Besuche vor Ort und durch ein externes Prüfungsinstitut.

Ich bin Landwirt und würde gerne mit der Initiative zusammen­arbeiten. Wie mache ich das?

Wir freuen uns über dein Interesse! Bitte kontaktiere uns über diesen Link!

Welche Aufgaben hat der Handel?

Hinter den "Du bist hier der Chef!" Produkten steht die Stimme der Verbraucher. Aber nur wenn der Handel die Initiative unterstützt und mitmacht, kann diese Stimme auch gehört werden.

 

Wir brauchen also mutige Händler und Marktleiter, die unserem innovativen Ansatz folgen und auch ohne zusätzliche Bezahlungen für Listung, Promotion oder Gondelkopf­platzierung unsere Produkte aufnehmen und bewerben.

 

Das ist natürlich neu und erfordert ein Umdenken! Aber wie sagt man so schön: Der Kunde ist König! Wir sind davon überzeugt, dass richtiges und verantwortungs­bewusstes Handeln sich durchsetzen wird.

Fragen über die Initiative

Wie ist die Initiative gestartet? Warum ist daraus eine inter­nationale Bewegung geworden?

Die Initiative ist Ende 2016 in Frankreich gestartet und sehr schnell auf ein Riesenecho bei den Verbrauchern gestoßen. Sie hat kurzfristig ermöglicht, hunderte von Landwirtsfamilien vor dem Bankrott zu retten, indem eine faire und gerechte Vergütung ausgezahlt werden konnte. Das erste Produkt der Initiative war damals H-Milch: ohne Gentechnik, mit Weidehaltung, mit Grünlandfütterung... Mittlerweile wurden ca. 25 Produkte von Verbrauchern mitgestaltet und können in den französischen Supermärkten gekauft werden.

Die internationale Bewegung war zuerst keine Absicht. Jedoch hat man festgestellt, dass die Ziele der Initiative - Transparenz und Fairness bei der Entstehung von Lebensmitteln, gerechte Vergütung für die Landwirte, Mitbestimmung durch den Verbraucher - auch in anderen Ländern eine Relevanz haben. Deswegen starten aktuell neben Frankreich auch Spanien, Italien, Griechenland, Belgien, Marokko, England und Deutschland!

Unter folgendem Link findest ein kurzes Video über “C’est qui le patron?!”.

Wer steckt hinter der Verbraucher­marke "Du bist hier der Chef!"?

Die Idee einer Verbraucher-Initiative, die selbst Lebensmittel­produkte gestaltet, wurde 2016 von den Brüdern Nicolas und Laurent Chabanne sowie von Laurent Pasquier in Frankreich entworfen. Anschließend wurde die Verbrauchermarke “C’est qui le patron!?” geschaffen.

Nicolas Barthelmé hat die Idee der französischen Initiative 2018 entdeckt und war sofort Feuer und Flamme. So entschied er sich kurzerhand, sich voll der Sache zu widmen und den Funken auch nach Deutschland zu übertragen.

Offiziell ist die neue deutsche Verbraucher-Bewegung im Juni 2019 mit der Gründung des gemein­nützigen Vereins “Die Verbraucher­­gemeinschaft g.V.” und der “Du bist hier der Chef! UG” gestartet. Alle von deutschen Verbrauchern gestalteten Produkte werden zukünftig unter der Verbrauchermarke “Du bist hier der Chef!” vermarktet.

Wie finanziert sich die Initiative?

“Du bist hier der Chef! UG” erhält 5% der Umsätze aller Produkte, die unter der Verbrauchermarke “Du bist hier der Chef!” verkauft werden (um genau zu sein, handelt es sich um 5% des von den Verbrauchern in den Fragebögen empfohlenen Verkaufspreises eines Produktes). 

Damit können wir die Vorbereitung der Fragebögen, die Entwicklung und Einführung der Produkte, den Aufbau der Verbraucher-Community, die Suche und Betreuung der Partner, die Unterstützung bei Aktivitäten der Vereinsmitglieder, Onlineprojekte und alle Betriebskosten finanzieren.